Narrenfiguren - Narrenzunft Bergteufel Oberprechtal

NZ Bergteufel Oberprechtal 1977 e.V.
Title
Direkt zum Seiteninhalt
Über uns

Unsere Narrenfiguren



Bergteufel

Das Häs besteht aus schwarzen und grünen Fleckle welche den Schwarzwald mit seinen grünen Tannenspitzen symbolisiert
Die kleinen Glöckchen welche an den grünen Zacken befestigt sind stehen für die Viehherden mit ihren Glocken die man früher überall finden konnte
Die Karbatsche die der Bergteufel knallen lässt weist auf Hirtenbuben hin die das Vieh auf den Bergweiden bewachen und zusammenhalten mussten

Oberteufel und Teufelswieble

Angeführt werden die Bergteufel von Oberteufel und Teufelswieble
Der Oberteufel unterscheidet sich von den anderen Teufeln einzig durch seine Maske die einen größeren Bart sowie
längere Hörner aufweist
Das Teufelswieble trägt eine Maske mit weiblichen Gesichtszügen und ohne Hörner
Anstelle der Hose ist das Wieble in einen schwarzen Fleckle Rock gekleidet
Dieser ist am Ende mit grünen Zacken umrandet
Statt der Karbatsche hat das Wieble einen mit Süßigkeiten gefüllten Weidekorb dabei

Lotzi

Im Jahr 2004 entschloss man sich eine Einzelfigur in die Zunft zu integrieren
Den Wittenbachlotzi, im Volksmund einfach "de Lotzi" genannt
Nach alten Erzählungen trieb dieser, im Ortsteil Wittenbach ansässige Bursche mit seinem Unfug und Schabernack die Leute auf die Palme
So treibt der Lotzi heute während den Umzügen mit seiner schelmisch grinsenden Maske und dem wedelnden Fuchsschwanz seine Späße mit dem Publikum und ist aus dem Gesamtbild der Narrenzunft nicht mehr weg zu denken

Im Gegensatz zum Bergteufel trägt der Lotzi eine schwarze Kniebundhose und grüne Socken sowie Holzbesohlte Braune Lederschuhe

Statt einer Karbatsche gehört zu Ihm eine aus Weiden gedrehte Gerte mit Fuchsschwanz
Auf seiner grünen Fleckle Jacke  trägt er einen Gurt mit großen Glocken
Seine schelmische Maske ist in eine schwarze Karputze eingenäht

Garde

Auf Initiative weiblicher Mitglieder wurde aus Anlass des 10jährigen Bestehens der Zunft eine Garde gegründet
Das Kostüm ist dem Erscheinungsbild der Zunft angepasst
Es besteht aus einem schwarzen Rock, einer grünen Jacke mit Goldstickerei umrahmten Brustteil auf dem das Wappen von Oberprechtal aufgestickt ist
Dazu tragen die Gardemädchen eine Hautfarbene Strumpfhose, schwarze Stiefel, eine schwarzen Hut mit Gold umrandeter Krempe und grüner Feder sowie schwarze Handschuhe
Narrenrat

Das Gewand besteht aus einer schwarzen Hose, welche an den Beinenden mit grünen Zacken umrandet ist.
Auf diesen Zacken sind pro Bein noch je 3 kleine Glöckchen angebracht.
Dazu kommt ein weißes Hemd und eine schwarze Fliege.
Darüber eine schwarze Weste die ebenfalls mit grünen Zacken umrandet ist.
Auf der linken Brust ist das Oberprechtäler Wappen mit der Aufschrift "Narrenzunft Oberprechtal 1977" aufgestickt.
Um den Hals trägt der Narrenrat eine Kette mit einer Holztafel auf der eine kleine Handgeschnitzte Teufelsmaske befestigt ist.
Außerdem gehören dazu ein schwarzer Hut sowie weiße Handschuhe.
Abgerundet wird das Gewand durch einen dunkelgrünen langen Mantel.
Dieser hat einen schwarzen Kragen, auf der linken Brust ebenfalls das Wappen sowie auf dem Rücken eine Stickerei des Karbatschen schlagenden Bergteufels.
In seiner Gesamtheit soll so das Sonntagsgewand der einstigen Hofbesitzer dargestellt werden.
Title
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü